Druckereien

Der Offsetdruck ist eine häufig genutzte Technik für Drucksachen mit hoher Auflage, wie Zeitungen und Zeitschriften. Auf eine Reihe Walzen der Druckmaschinen wird eine Kunststoffbeschichtung aufgebracht, um die Tinte zu transportieren oder auf den Gummiwalzen zu verstreichen. Für diesen Anwendungsbereich wurde ein Spezialtyp von Rilsan® entwickelt, der von uns auf neuen und gebrauchten Walzen aufgetragen wird.

Bei gebrauchten Walzen wird zunächst die alte Rilsan®-Schicht in unserem Pyrolyse-Ofen thermisch entfernt. Anschließend strahlen wir den Kern und beschichten ihn mit einer Schicht Rilsan® auf Übermaß. Diese Schicht wird dann sehr sorgfältig nachbearbeitet und auf Wunsch auch profiliert. Die Druckwalzen werden wie neu in ursprünglicher Qualität an Sie zurückgeliefert.

Häufig gestellte Fragen

Eine elastische Kunststoffbeschichtung ist eine Beschichtung, die nach dem Auftragen nicht starr ist, sondern flexibel bleibt. Diese Beschichtungen gehören zur Gruppe der Thermoplaste und werden wieder weich, selbst wenn man sie erst nach Jahren bis zum Schmelzpunkt erhitzt.

Die wichtigsten elastischen Kunststoffbeschichtungen, die von Kersten aufgetragen werden, sind:

  • Rilsan®
  • Halar®
  • ETFE
  • Fluorpolymeren
  • Abcite®.

Diese elastischen Beschichtungen können auf metallen Oberflächen aufgetragen werden, die sich verformen, beispielsweise auf Federn. Außerdem werden diese Beschichtungen in Bereichen eingesetzt, in denen mit hohem Verschleiß zu rechnen ist. Ein Thermoplast ist besser beispielsweise vor Kavitation geschützt, als ein Thermohärter (Duroplast).

Einige Beispiele für Metalle, die mit einer Kunststoffbeschichtung versehen werden, sind:

  • Kohlenstoffstahl (C-Stahl)
  • Rostfreier Stahl
  • Aluminium
  • Messing
  • Titan
  • Gusseisen

Unsere Beschichtungen werden mithilfe thermischer Prozesse aufgetragen. Zum Auftragen der verschiedenen Beschichtungen ist es erforderlich, dass die Metalle erhitzt werden. Je nach Verfahren ist das vor dem Auftragen der Beschichtungen oder danach möglich.

Als Korrosion bezeichnet man unterschiedlichste Einflüsse, die auf Oberflächen negativ einwirken. Das Rosten von Stahl ist wohl die bekannteste Form der Korrosion. Allerdings können auch andere Metalle, etwa rostfreier Stahl, korrodieren.